Am 30.September war es wieder so weit. Feuerwehren aus ganz Mitteldeutschland versammelten sich im Nova Eventis um ihre Arbeit vorzustellen und vor allem ihren Nachwuchs in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei wurden die Feuerwehren natürlich kräftig unterstützt. Neben dem Technischen Hilfswerk, zeigten auch wir vom Sanitätszug, mit welcher Technik wir für den Ernstfall gewappnet sind. Große und kleine Besucher konnten dabei unsere Großfahrzeuge ausgiebig untersuchen und auch mal einen Blick ins Innere des "Abrollbehälter Behandlungsplatz 50 (BHP50)" des Landkreises Saalekreis erhaschen. Seit Anfang des Jahres ist dieser, samt Basisfahrzeug bei uns im Sanitätszug fest stationiert. 

Dazu passend präsentierten wir auch unseren Gerätewagen Sanität, dessen Beladung als kleiner Bruder des BHP50 betrachtet werden kann. Dieses Fahrzeug gehört zur Medizinischen Taskforce des Bundes und ist Teil eines deutschlandweit agierenden Netzwerks von Katastrophenschutzeinheiten. 

Staunende Blicke zog auch unser 4-Tragen KTW auf Unimog Fahrgestell auf sich. Dieser große Rettungs-/Krankentransportwagen mit Platz für 4 liegende oder 8 sitzende Patienten, ist in der Lage auch in unwegsamsten Gelände und durch mehr als 1m tiefes Wasser zu fahren. 

Darüber hinaus standen unsere Helfer für allerlei Fragen rund um Katastrophenschutz und Erste-Hilfe Rede und Antwort und zeigten die wichtigsten Handgriffe rund um die Reanimation und wie ein AED (Automatisierter Externer Defibrillator) funktioniert.