Motocross of Nations

Der Motocross of Nations (MXoN) ist ein Rennen der Fédération internationale de motocyclisme, das neben der "normalen" Motorrad-WM im Motocross-Bereich einmal im Jahr stattfindet, um einen Team-Sieger zu küren. Gestartet wird dabei in drei Leistungsklassen, die letztendlich in drei Rennen gegeneinander antreten. Sieger wird dabei das Nationalteam, das in der Summation der Ergebnisse die besten Platzierungen hatte.

Medizinische Absicherung

Nachdem 2012 der MXoN in Belgien ausgetragen wurde, fand er in diesem Jahr vom 27.-29. September auf der Motocrossstrecke in Teutschenthal (Saalekreis) statt. Für die medizinische Absicherung im Talkessel Teutschenthal ist die DRK-Grundorganisation Landsberg zuständig. Unsere Kollegen haben hier schon viele Motorradrennen abgesichert. Bei insgesamt 85000 Zuschauern und Teams aus 40 Staaten brauchte die GO Landsberg nun aber Unterstützung. 
So waren es auch Helfer aus dem Sanitätszug Saalekreis und seinem Umfeld, die nach Teutschenthal gefahren sind. Weiteres Personal kam aus angrenzenden DRK-Kreisverbänden und von der Ambulance Merseburg. Letztere kümmerte sich um die Zuschauer auf den Tribünen, während das DRK als Streckenposten für das Retten von verletzten Motorradfahrern zuständig war.

Am 16.01.2011 erhielten wir die Anfrage, ob wir bereit wären das THW bei einem Dammbau am Gimmritzer Damm zu unterstützen. Dammbau – das kennen wir doch noch vom Elbehochwasser 2002! Wir trafen uns also in Trotha und waren bald abfahrbereit. Da wir nicht genau wussten,was auf uns zu kommt, nahmen wir alle  Fahrzeuge mit vor Ort. Am Damm angekommen, sahen wir schon das Ausmaß des Hochwassers: die gesamte Halle-Saale- Schleife ähnelte einem riesigen See.